Crown Bullions - Crown Glass

Die Crown Bullion ist eine weitere Variante zur Herstellung von Fenstergläsern. Im Prinzip ist es eine übergrosse Butzenscheibe. An der historischen Entwicklung kann man ablesen, dass die Crown Bullion nach der Butzenscheibe „erfunden“ wurde.

Aus der Fläche der Crown Bullions werden Rechtecke, Quadrate, Sechsecken oder freie Formen geschnitten und dann mittels traditioneller Bleiverglasung verbleit und als Fenster eingesetzt. Um die ungüngstige runde Form möglichst effizient auszunutzen wurde mit Zuschnittschablonen gearbeitet, die eine möglichst verschnittarme Ausnutzung möglich machten.

Die Mittelstücke wurde oft als gestalterisches Element einbezogen. Dies ist besonders in England zu sehen. So findet man solche Mittelstücke z.B. in Türoberlichtern oder in Fenstern (besonders schön zu beobachten in Fenstern von englischen Pubs).

Crown Bullions wurden hauptsächlich vom 16. Bis 18. Jahrhundert produziert.

Kontakt

Sind Sie interessiert an unseren Gläsern und haben Sie weitere Fragen?
Nehmen Sie doch einfach Kontakt zu uns auf:
E-Mail: info(at)lamberts.de / Telefon: +49 (0) 9632 - 92510

Folgen Sie uns Facebook Instagram Pinterest YouTube

#lambertsglas